Zurück
superstarke.Familie08.04.2020
Ostern ohne Oma & Opa

Ostern ohne Oma & Opa


Ihr Lieben,

Feiertage ohne die Eltern, Geschwister, Freunde: Irgendwie traurig, oder … Es fühlt sich falsch an, unvollständig und befremdlich. Aber es muss sein. Wir sind ja vernünftig, also verzichten wir halt aufs Treffen, wenn denn Oma und Opa dadurch vom Virus verschont bleiben. Auch wenn’s weh tut. Oder?

Wenn’s das doch nur wäre. Leider ist da ja oft noch die Sache mit dem schlechten Gewissen. Eigentlich ungerecht: Wir verzichten auf Besuche, verhalten uns solidarisch – und haben trotzdem ein schlechtes Gefühl. Weil die Eltern eben doch allein sind. Weil sie nicht teilhaben können an einem gemeinsamen Familien-Leben. Hinzu kommt, dass mitunter die Lieben selbst, die wir schützen wollen, kein Einsehen haben und uns mit ihren Forderungen piesacken: Ach, kommt doch einfach vorbei. So ein kleines Osterfrühstück muss doch drin sein. Oder auch: Aber die Kinder müssen doch Ostereier suchen kommen. Merkt doch keiner … Ist doch alles gar nicht so schlimm … – und so weiter. Dann ist Nein Sagen ganz schön schwer.

Was können wir tun? Für unsere Eltern mit vernünftig sein. Sie schützen, auch wenn sie es gerade nicht einsehen wollen. Und trotzdem für sie da sein – an Ostern ganz intensiv, aber auch rechtzeitig vorher. Damit können wir dem Druck die Spitze nehmen. Wie in Philipp Dittberners Lied Wolke 4: „…wie wir die großen Tage / unter kleinen Dingen begraben.“ Also: Schon in den Tagen vorher öfter mal anrufen, länger erzählen, Kinderbilder durch WhatsApp und Co. schicken. Und für Ostern etwas Schönes vorbereiten.

Zusammen schaffen wir das.

Bleibt gesund, fröhlich und mutig :) 

 

Hier ein paar Tipps:

  • Rechtzeitig ein paar Nettigkeiten losschicken: Basteleien von den Kiddys oder sogar ein paar liebevoll bemalte Ostereier.
  • Gemeinsames Osterfrühstück über Videochat
  • Einfach mal ausprobieren: Welche Lieblingsspiele gehen per Videochat oder Telefon? Für Schiffe Versenken, Kniffel  und Schach braucht man nicht zwingend ein Bild. Viele andere Gesellschaftsspiele lassen sich mit ein bisschen Überlegung (und evtl. einer kreativen Anwendung der Regeln) per Videochat spielen.
  • Klar sind die Großeltern bei der Ostereiersuche dabei: per Telefon oder Videochat

Auch fürs Ostereier verstecken fallen euch bestimmt tolle Möglichkeiten ein: Schickt uns eure Ideen!

Wir wollen uns mehr Zeit nehmen für euch, für unsere Familien. An dieser Stelle entsteht ein neuer Raum für den Austausch. So facettenreich wie Familienleben eben ist – und mit einem offenen Ohr für euch. Schickt uns eure Fragen, Sorgen, Herzensangelegenheiten an familie@die-bergische-kk.de.

Noch weiter stöbern

Intern • superstarke.Familie • 17.03.2020

Corona mit den Kids – 5 Tipps fürs Homeoffice

Extraferien oder extra stressig? Drei Wochen Schulschließung, und der Osterurlaub vielleicht auch noch gecancelt: Bei vielen Eltern machte sich ein...

superstarke.Familie • 02.04.2020

Zaubertrank Zeit

Daheim mit der ganzen Familie: Im Corona-Lockdown stecken Chancen für uns alle. Zeit mit Mama und Papa ist für die Kinder wie ein Zaubertrank. Und wir...

superstarke.Familie • 29.04.2020

Der DIY-Notaus-Knopf

Wünscht ihr euch auch manchmal einen Aus-Knopf für einfach alles? Eine Notbremse für Situationen, wenn uns die Wut übermannt. Hier gibt's die...

superstarke.Familie • 15.05.2020

Tag der Familie

Tag der Familie: Eine noch unentdeckte Chance für die Blumen- und Geschenke-Industrie? Wir wissen da was Besseres.