Flexibonus und Kinderflexi: Voraussetzungen

Das müssen Sie wissen:
Voraussetzungen für die Inanspruchnahme
von Leistungen aus dem Flexibonus oder Kinderflexi

Mit dem Flexibonus und Kinderflexi bietet Ihnen Ihre BERGISCHE Krankenkasse zwei prall gefüllte Leistungspakete mit Erstattungen an. Damit diese auch reibungslos funktionieren, beachten Sie bitte einige wichtige Punkte:

  • Sie reichen die Rechnungen und ggfs. Verordnung ein: über die BERGISCHE-App, hier unter „Meine BERGISCHE“, eingescannt per Mail, per WhatsApp – oder ganz klassisch mit der Post.
  • Sie waren während der Inanspruchnahme der Leistung bei der BERGISCHEN versichert
  • Sie sind bis zum Zeitpunkt der Rechnungseinreichung bei der BERGISCHEN versichert
  • Die Voraussetzungen müssen bis spätestens zum 30. September für das Vorjahr nachgewiesen (eingereicht) werden
  • Eine Übertragung des (Rest-)Betrages auf andere Versicherte oder auf das folgende Kalenderjahr ist nicht möglich
  • Eine Auszahlung erfolgt laufend
  • Teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle Bankverbindung (IBAN und BIC) mit
  • Es gilt die aktuelle Satzung


PEKiP-Kurs, Baby-Yoga und Baby-Shiatsu

  • Die Erstattung ist auf zwei Kurse je Kalenderjahr in Höhe von jeweils maximal 50 € je Kurs begrenzt.


Baby- und Kleinkinderschwimmen sowie Wassergewöhnung

  • Der Erstattungsbetrag ist auf einen Kurs aus diesem Bereich alle zwei Kalenderjahre begrenzt und beträgt maximal 50 € im Kalenderjahr.
  • Der neue Zweijahreszeitraum beginnt mit Ablauf eines vollen Kalenderjahres nach der letzten Leistungsinanspruchnahme.


Babymassage und Beratung zu Stoffwindeln, Tragen und Beikost-Einführung

  • Der Erstattungsbetrag ist auf einen Kurs aus diesem Bereich begrenzt und beträgt maximal 50 € im Kalenderjahr.


Osteopathie

  • Die Behandlungsmethode darf nicht zu den vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) ausgeschlossenen Leistungen zählen. Ihr Osteopath berät Sie hierzu gern.
  • Damit Ihre Osteopathie-Behandlungen genehmigt werden können, sprechen Sie bitte im Vorfeld mit Ihrem Osteopathen oder rufen Sie uns einfach vorher an. Unter Telefon 0212 2262-0 beraten wir Sie gern.
  • Bitte lassen Sie diese oder eine vergleichbare Bescheinigung von Ihrem Arzt und Osteopathen ausgefüllen und reichen Sie sie zusammen mit den Rechnungen ein.


Brillen und Kontaktlinsen (Sehhilfen)

  • Der Brillenzuschuss gilt ausschließlich für Versicherte, die das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.
  • Die Aufwendungen werden zu 100 Prozent bis zu einem Gesamtbetrag von 100 € innerhalb von drei Kalenderjahren ersetzt. Bestandteil der Rechnung kann auch die Augenglasbestimmung des Optikers sein.
  • Der neue Dreijahreszeitraum beginnt mit Ablauf von zwei vollen Kalenderjahren nach der Rechnung, die der letzten Leistungsgewährung (Erstattung) zugrunde lag.
  • Zur Erstattung sind die spezifizierte Originalrechnung des Optikers sowie die entsprechende augenärztliche Verordnung bzw. die Augenglasbestimmung des Optikers vorzulegen.


Professionelle Zahnreinigung

  • Die Erstattung ist auf eine Professionelle Zahnreinigung im Kalenderjahr begrenzt, der Erstattungsbetrag beträgt maximal 70 € im Kalenderjahr.

Das Beste für die Region –
Jetzt Mitglied werden.