Rechner Zuzahlungs­­befreiung

Zuzahlungsbefreiung
für Sie und Ihre Familie prüfen

Persönliche Daten

Für welches Kalenderjahr möchten Sie eine Befreiung der Zuzahlung prüfen?

{{calendarYear}}
  • {{year.year}}

Leben oder lebten Sie im ausgewählten Zeitraum mit weiteren Familienmitgliedern im gemeinsamen Haushalt?

?Ob der Partner gesetzlich oder privat versichert ist, spielt hierbei keine Rolle.
?Kinder, die im angegebenen Zeitraum 18 Jahre alt geworden oder jünger sind – egal ob privat oder gesetzlich versichert.
Kinder ab dem 19. Lebensjahr, wenn sie gesetzlich familienversichert sind.
Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, wenn sie Arbeitslosengeld II (ALG II) beziehen. (gilt für die Kalenderjahre ab 2017)
Chronisch erkrankte Familienmitglieder vorhanden, Belastungsgrenze somit
?Eine schwerwiegende chronische Erkrankung liegt vor, wenn der Versicherte ein Jahr oder länger mindestens einmal pro Quartal wegen dieser Erkrankung ärztlich behandelt wird und einer der folgenden Punkte erfüllt ist:
- der Versicherte oder Angehörige ist pflegebedürftig mit einem Pflegegrad 3 bis 5
- der Grad der Behinderung (GdB) beträgt mindestens 60 %
- die Erwerbsfähigkeit ist mindestens um 60 % gemindert (Minderung der Erwerbsfähigkeit, MdE)
- der Versicherte muss nach ärztlicher Einschätzung kontinuierlich medizinisch versorgt werden, um zu verhindern, dass sich seine Erkrankung lebensbedrohlich verschlimmert, sich seine Lebenserwartung verringert oder seine Lebensqualität dauerhaft beeinträchtigt wird
Wie hoch ist oder war das gesamte Bruttoeinkommen aller angegebenen Familienmitglieder im ausgewählten Zeitraum?
?Das Bruttohaushaltsjahreseinkommen wird bestimmt, indem die Bruttoeinnahmen und die Bruttoeinnahmen aller im Haushalt lebenden Familienangehörigen addiert werden (z.B. Ehepartner, Lebenspartner in eigetragener Lebenspartnerschaft, Kinder – nicht aber wenn diese selbst versichert sind). Hierzu zählen neben Gehaltszahlungen auch andere einmalige oder regelmäßige Einnahmen wie z.B. Sonderzahlungen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Renten, Krankengeld, Mieteinnahmen, Zinsgewinne, etc..

Zuzahlungen

Wie hoch sind die gesetzlichen Zuzahlungen Ihrer Familie im Kalenderjahr {{calendarYear}}?
?Sie können sich grundsätzlich nur von gesetzlichen Zuzahlungen befreien lassen. Individuelle Gesundheitsleistungen ohne medizinische Notwendigkeit und Privatleistungen gehören nicht dazu, ebenso wie Eigenanteile und Wirtschaftlichkeitsaufschläge. Nicht berücksichtigt werden zudem Aufschläge für von Ihnen gewünschte, höherwertige Maßnahmen sowie Privatverordnungen und grüne Rezepte. Gesetzliche Zuzahlungen fallen an bei: Arzneimittel, Fahrkosten, Haushaltshilfe, Häusliche Krankenpflege, Heilmittel, Hilfsmittel, Krankenhausbehandlung, stationäre Vorsorge und Rehabilitation oder Soziotherapie, Anschlussheilbehandlung, Krankenhaus.

Ihre voraussichtliche
Zuzahlungsgrenze

Tatsächliches jährliches (Familien-)Bruttoeinkommen
{{ yearlyGrossIncome | seperatorNum }} Euro
Freibeträge für Familienangehörige
?Für im Haushalt lebende Angehörige wird das (Familien-)Bruttoeinkommen um einmalige Abschläge vermindert.
- {{determinedAmount | seperatorNum }} Euro
Für Berechnung ermitteltes jährliches (Familien-)Bruttoeinkommen
{{freeAmountForFamily | seperatorNum }} Euro
Chronisch erkrankte Familienmitglieder vorhanden, Belastungsgrenze somit
Keine chronisch erkrankten Familienmitglieder, Belastungsgrenze somit
{{percentageChronical*100}} %
Ihre Zuzahlungsgrenze für {{calendarYear}}
{{copaymentLimit | seperatorNum }} Euro
Von Ihnen geleistete Zuzahlungen {{calendarYear}}
{{yourCopayment | seperatorNum }} Euro

Es werden voraussichtlich erstattet{{refundedAmount | seperatorNum }} Euro

Eine Befreiung von den
Zahlungen ist nicht möglich

Eine Befreiung von den
Zahlungen ist möglich